Druckerei und Verlag

Verlagsprogramm

Werner Rügemer (Autor) und KLARtext e.V. (Hrg.):
Europäische Union –
sozial und völkerverbindend?

1. Auflage, November 2019, © 2019 Werner Rügemer.
Kt., 64 Seiten, ISBN 978-3-932246-44-9
Preis: 3,00 € inkl. Versandkosten

Sie können diese Broschüre hier bestellen.

Buchhandlungen bitten wir, unter Angabe ihrer VerkehrsNr per E-Mail oder Fax zu bestellen.


Inhalt:


Vorwort:

Oft ist zu hören, diejenigen, die die Europäische Union und ihre Kommissare als Repräsentanten des Kapitals kritisieren, würden sich damit gegen "unser Europa" stellen. Sie werden als "Anti-Europäer" bezeichnet.

Man reibt sich verwundert die Augen.

Europa umfasst 49 Staaten, die EU (einschließlich Großbritannien) nur 28. Es braucht also schon eine gehörige Portion Überheblichkeit, die EU mit Europa gleichzusetzen bzw. den Eindruck zu erwecken, EU-Ministerrat und Europäische Kommission verträten ganz Europa.

Aber auch als Bürger eines EU-Mitgliedstaates sollte es möglich sein, die von "seiner" Regierung miternannten Kommissare anzugreifen, ohne als Gegner Europas, als "Anti-Europäer" beschimpft zu werden. Übertragen auf Deutschland müssten demnach alle Kritiker der Bundesregierung als Gegner Deutschlands, als "Anti-Deutsche" gelten. Wirklich "europäisch" bzw. "deutsch" usw. soll nur sein, wer auf Regierungskurs liegt. Dennoch gilt Meinungsfreiheit den Regierenden als bürgerlich-demokratisches Grundrecht.

Seit Jahrzehnten steht die EU in der Kritik aufgrund ihrer Bindung an die Interessen des Kapitals. Nach dem Motto "links gleich rechts" wird diese Kritik immer öfter als Ausdruck des wachsenden Nationalismus in Europa diffamiert. Sie wird sogar mit der Kritik der Deutsch-Nationalen und der Faschisten auf eine Stufe gestellt, die Deutschland als ausgebeuteten "Zahlmeister" der Union hinstellen und deswegen den Austritt aus der EU anstreben.

Aber fördert nicht gerade die EU Nationalismus, indem sie die Wettbewerbsfähigkeit und damit die Konkurrenz der Volkswirtschaften gegeneinander in den Mittelpunkt ihrer Bestrebungen stellt?

Dass es genug sachliche Gründe gibt, die EU in ihren reaktionären Fundamenten zu hinterfragen oder gar abzulehnen, das soll diese Broschüre aufzeigen.

Werner Rügemer hat auf einem Klartext-Wochenende am 25.05.2019 dazu Stellung genommen und in erweiterter Form zu dieser Broschüre verarbeitet. Dafür bedanken wir uns.


Der Vorstand von KLARtext e.V.


Autor:

Dr. Werner Rügemer ist Philosoph, Publizist, Berater und Stadtführer in Köln. Mitbegründer der Initiativen arbeitsunrecht.de und Gemeingut in BürgerInnenhand.

Letzte Buchveröffentlichungen: