Wir ueber uns

Nach 30 Jahren Verlags- und Drucktätigkeit ist der Digitale Vervielfältigungs- und VerlagsService (DVS) Geschichte. Die Webseite ist in Digitaler Literatur Service (DLS) umbenannt.

Nicht Geschichte sind die meisten Bücher und Broschüren, die der DVS gedruckt und verlegt hatte. Einen Teil davon bieten wir kostenlos zum Herunterladen an. Auf der Seite des KLARtext e.V. erhalten Sie Hinweise auf weitere interessante Bücher, Broschüren und Ausarbeitungen zum Thema.

Wir wollen politische Orientierungshilfen anbieten, vor allen Dingen für Arbeiterinnen und Arbeiter, kleine Angestellte und Jugendliche, gleich welcher Nationalität. Für uns liegt die Trennlinie nicht zwischen den Völkern, sondern zwischen "oben und unten". Mit der Literatur, die wir kostenlos anbieten, wollen wir behilflich sein, wieder einen Klassenstandpunkt zu fördern, der weitgehend in Deutschland verloren gegangen ist. Eine nennenswerte Arbeiterbewegung existiert nicht, die DGB-Gewerkschaften sind zu staatstragenden Organisationen geworden, und die linke Bewegung hat – von wenigen Ausnahmen abgesehen – versagt.

Drei Beispiele aus der jüngeren Vergangenheit: Corona-Pandemie, Ukraine-Krieg, Palästina-Krieg. Wenn man Kritik an der Mainstream-Berichterstattung übte, galt man sehr schnell als Corona-Leugner, als Putin-Freund oder Antisemit. Mehr noch: Wir sind in Deutschland schon wieder soweit gekommen, dass Kritik kriminalisiert und strafrechtlich verfolgt wird.

Wenn man einen bestimmten Sachverhalt – gleich welchen – nicht von allen Seiten untersucht und bewertet, kommt man zu falschen Schlussfolgerungen.

Mit unseren Büchern, Broschüren, Ausarbeitungen und vielen Flugblättern haben wir immer wieder versucht, anhand von Fakten gestützte, wissenschaftlich begründete Analysen und die sich daraus ergebenden Forderungen zu formulieren.

Wir bieten einen E-Mail Kontakt an, aber keine Diskussionsplattform – für unsere Kräfte ist das zu aufwändig. Wer uns aber schreibt, bekommt Antworten. Es ist uns wichtig, nicht allein Zustimmung zu erhalten. Wir benötigen Kritik, um unsere Ausarbeitungen zu verbessern. Ohne Kritik gibt es keine Weiterentwicklung.

Diese Webseite zu betreiben und weiter zu entwickeln kostet Zeit und Geld. Unser Budget ist gering. Spenden sind willkommen.

Michael Köster
IBAN: DE69 5005 0201 0349 0425 35
BIC: HELADEF1822, Frankfurter Sparkasse